Allgemeine Geschäftsbedingungen | Hartwich Krege GbR, Gartenstraße 137B , 60596 Frankfurt am Main

§1 Geltungsbereich

(1) Sofern Sie (nachfolgend: “Kunde”) von uns, der Hartwich Krege GbR, Gartenstraße 137B , 60596 Frankfurt am Main

- Dienste/Dienstleistungen in Anspruch nehmen
- und/oder Beratung/Training/Coaching in Anspruch nehmen
- und/oder Newsletter/Mailings von uns beziehen
- und/oder Veranstaltungen/Seminare/Events bei uns buchen

wird die ausschließliche Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von uns vereinbart.
Die Inanspruchnahme unserer Angebote ohne vorherige Anerkennung unserer AGB gestatten wir nicht.

(2) Der Kunde bestätigt vor Inanspruchnahme unserer Dienste und Dienstleistungen, Unternehmer im Sinne des § 14 BGB oder Kaufmann im Sinne des HGB zu sein und ausschließlich wegen des Auf- bzw. Ausbaus seiner (neben-) gewerblichen Tätigkeit unsere Dienste in Anspruch zu nehmen beziehungsweise diesbezügliche Verträge mit uns einzugehen.

(3) Alle zwischen dem Kunden und uns im Zusammenhang mit dem jeweiligen Vertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich aus diesen Bedingungen und aus individueller Absprache mit dem Kunden. 

(4) Maßgeblich ist die jeweils vor Inanspruchnahme unserer Dienste / Dienstleistungen gültige Fassung unserer AGB. Das Datum der aktuellen Fassung ist unterhalb der Klauseln zu finden.

(5) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen jeglicher Art des Kunden akzeptieren wir nicht. 
- Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen. 
- Dies gilt auch, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden mit der Erbringung von Dienstleistungen vorbehaltlos beginnen.

§2 Vertragsgegenstand, Leistungen und Mitwirkung des Kunden

(1) Die jeweilige Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten.

(2) Wir erbringen für den Kunden Dienstleistungen im Bereich des Online-Marketings, der Unternehmensberatung und der Persönlichkeitsentwicklung

(a) Soweit nicht ausdrücklich schriftlich abweichend vereinbart, schulden wir auch insoweit nicht die Erbringung eines Werks.
Insbesondere können lediglich den Erfolg bestimmter Werbemaßnahmen prognostizieren anhand von Erfahrungswerten.

(b) Dem Kunden ist bewusst, dass ein diesbezüglicher Erfolg von uns nicht geschuldet wird und dass alle Ergebnisse immer von diversen, nicht berechenbaren Parametern und Faktoren beeinflusst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

(c) Ist eine gesonderte Vergütung für das Erreichen eines bestimmten Erfolgs einer Werbemaßnahme vereinbart, wird diese sonach als erfolgsabhängiger Bonus gezahlt. Ein Anspruch auf Erreichen eines konkreten Erfolgs besteht im Grundsatz nicht.

(3) Wenn wir für den Kunden Dienstleistung im Bereich der Anfragen- bzw. Leadgewinnung erbringen, gelten Anfragen dann als qualifiziert, wenn sie sich über den von uns unter Mithilfe des Kunden definierten und erstellten Prozess eingetragen haben und damit ein Interesse an den Waren, Dienstleistungen oder Karrieremöglichkeiten des Kunden gezeigt haben.

(4) Weiterhin bieten wir unseren Kunden die Teilnahme, Erbringung und Durchführung an Coachings, Seminaren und Beratungsleistungen an – multimedial, videobasiert, telefonisch und auch stationär. Die Coachings- und Beratungsdienstleistungen erfolgen, je nach Leistungsbeschreibung im Kaufvertrag standardisiert oder individualisiert.

(5) Uns steht im Bezug auf die Inhalte eines mit uns eingegangenen Coaching-, Dienstleistungs-, und/oder Beratungsvertrags ein Leistungsbestimmungsrecht nach § 315 BGB zu.

(6) Der Kunde hat die für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen von uns erforderlichen technischen Voraussetzungen (hinreichende Internetverbindung, Kamera, Mikrofon, etc.) stets zu gewährleisten. Sofern zwischen uns und dem Kunden sogenannte Video-Calls vereinbart werden, sind die vereinbarten Termine verbindlich. Es besteht kein Anspruch auf Übertragung oder Nachholung. Dies gilt nicht, wenn die Hinderungsgründe aus unserer Sphäre stammen.

(7) Die Buchung von Seminaren und Veranstaltungen von uns erfolgt stets verbindlich. Stornierungen sind grundsätzlich ausgeschlossen.

(8) In Bezug auf Seminare wird der Veranstaltungsort von uns individuell im Rahmen des Angebots oder der Auftragsbestätigung angegeben.

(9) Sofern wir dem Kunden konkrete Werbemaßnahmen empfehlen, hat der Kunde im Fall der Umsetzung die entsprechenden Kosten von Drittanbietern zu tragen. Es gelten die Bedingungen der jeweiligen Drittanbieter.

(10) Der Kunde ist für die rechtskonforme Ausgestaltung etwaiger Werbemaßnahmen sowie die Berechtigung zur Verwendung von ggf. urheberrechtlich geschützten Bildern und Videos ausschließlich selbst verantwortlich.

(11) Der Kunde ist im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Mitwirkung verpflichtet. Er wird die erforderlichen Mitwirkungshandlungen auf erstes Anfordern von uns unverzüglich erbringen. Unterlässt der Kunde eine Mitwirkungshandlung und verhindert damit die Leistungserbringung durch uns, bleibt unser Vergütungsanspruch unabhängig davon weiter bestehen.

(12) - 

(13) - 

§3 Zustandekommen von Verträgen

(1) Die Bewerbung und Präsentation unserer Dienste bzw. Dienstleistungen auf unseren Webseiten, Broschüren oder innerhalb von Werbeanzeigen (z.B. auf Facebook oder Instagram) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit uns dar.

(2) Der Vertragsschluss zwischen uns und dem Kunden kann fernmündlich (Videochat, Telefon, etc.) oder schriftlich erfolgen. Erfolgt der Vertragsschluss fernmündlich, hat der Kunde keinen Anspruch darauf, die Vertragsinhalte noch einmal in schriftlicher Form von uns zu erhalten.

(3) Fernmündlich kommen Verträge zwischen uns und dem Kunden durch übereinstimmende Willenserklärungen, dem Angebot (Antrag) und der Annahme des Antrags zustande. Der Kunde willigt ein, dass wir das Telefonat mit ihm und/oder den jeweiligen Videochat zu Beweis- und Dokumentationszwecken aufzeichnen.

(4) - 

§4 Preise, Leistungserbringung

(1) Sämtliche Preise, die von uns angegeben und mitgeteilt werden, sei es fernmündlich oder schriftlich, sind verbindlich. Die mitgeteilten Preise sind grundsätzlich Nettopreise und verstehen sich jeweils zuzüglich der in Deutschland geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer und in der Währung Euro. (€)

(2) Die Bezahlung unserer Leistungen erfolgt sofort nach Rechnungserteilung, entweder durch Rechnungsstellung oder per (SEPA-)Einzugsermächtigung. Genauere Bestimmungen sind geregelt in §5 Zahlungsbedingungen, SEPA-Lastschrift.

(3) Für den Fall, dass vereinbarte Lastschriften nicht vom Konto des Kunden eingezogen werden können und eine Rückbuchung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, den geschuldeten Betrag binnen drei Werktagen an uns zu überweisen. Wir behalten uns das Recht vor, dem Kunden eine Bearbeitungsgebühr von bis zu 5% des fälligen Betrags zuzüglich der für die Rückbuchung entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

(4) Der Kunde ist bis auf anderslautende Vereinbarung mit uns zur Vorleistung verpflichtet. .Die vereinbarte Vergütung unserer Dienste ist grundsätzlich unmittelbar mit Abschluss des Vertrags fällig, vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen aus dem jeweiligen Angebot.

(5) Bei einer beliebigen (sowohl entgeltlich, als auch unentgeltlich) Form der Zusammenarbeit sind wir berechtigt, vom Kunden zur Verfügung gestellte Bilder, Videos und Logos auf der eigenen Webseite https://www.zeitsprungmedia.de/ zu Werbezwecken zu verwenden.

(6) Unsere Leistungserbringung erfolgt zu den im Hauptvertrag mit dem Kunden festgelegten Zeitpunkten.

(7) Wir stellen dem Kunden eine ordnungsgemäße und die Umsatzsteuer ausweisende Rechnung aus und stellen diese dem Kunden in elektronischer Form (PDF, per E-Mail) zur Verfügung. Auf Anforderung erhält der Kunde einmalig kostenlos eine weitere Kopie der Rechnung in elektronischer Form (PDF, per E-Mail)

§5 Zahlungsbedingungen, SEPA-Lastschrift

(1) Die Vergütung unserer Dienste ist grundsätzlich bei Abschluss des Vertrags in voller Höhe fällig, es sei denn, die individualvertragliche Absprache mit dem Kunden ist anders lautend.

(2) Sie können den geschuldeten Preis nach Ihrer Wahl auf eines unserer angegebenen Konten überweisen oder uns eine (SEPA)-Einzugsermächtigung erteilen. Im Fall einer erteilten (SEPA)-Einzugsermächtigung werden wir die Belastung Ihres Kontos frühestens zu dem in Abs. 1 geregelten Zeitpunkt veranlassen. Eine uns erteilte (SEPA-) Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für weitere Bestellungen.

(3) Eine Bezahlung der gebuchten Dienstleistungen / Beratungen ist ausschließlich im Wege der Vorkasse unter Anwendung des SEPA-Lastschriftverfahrens möglich. Zu diesem Zweck sind Sie verpflichtet und erklären Ihr Einverständnis, uns im Anschluss an die Vertragsvereinbarung unmittelbar ein schriftliches und von Ihnen unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat zu übermitteln an:

info@zeitsprungmedia.de (vorab) und Hartwich Krege GbR, Gartenstraße 137B, 60596 Frankfurt am Main (postalisch im Nachgang). Dazu ist folgendes Muster von Ihnen zu verwenden:

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Hartwich Krege GbR, Gartenstraße 137B, 60596 Frankfurt am Main, vertreten durch die Geschäftsführer Jan Hartwich und Kennet Krege, und deren Erfüllungsgehilfen, wiederkehrende, fällige Zahlungen von meinem Konto

IBAN: 
Kreditinstitut: (Name und BIC)

mittels SEPA-Basislastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Hartwich Krege GbR, Gartenstraße 137B, 60596 Frankfurt am Main auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Basislastschriftverfahren.

Vorname und Name des Kontoinhabers: .
Straße und Hausnummer des Kontoinhabers: .
Postleitzahl und Ort: .
Ort, Datum: .
Unterschrift des Kontoinhabers: .

§6 Geheimhaltungsvereinbarung

(1) Sowohl wir als auch der Kunde sind verpflichtet, über Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sowie über sonstige als vertraulich bezeichnete Informationen, die im Zusammenhang mit ihrem Vertragsverhältnis bzw. der daraus resultierenden Vertragsbeziehung bekannt werden, Stillschweigen zu wahren. Die Weitergabe solcher Informationen an Personen, die nicht an dem Abschluss, der Durchführung oder der Abwicklung des Vertragsverhältnisses beteiligt sind, darf – soweit nicht eine gesetzliche Verpflichtung besteht - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Einwilligung des Vertragspartners erfolgen. Die Vertragspartner werden diese Verpflichtungen auch ihren Mitarbeitern und eventuell eingesetzten Dritten auferlegen.

(2) - 

§7 Laufzeit, Kündigung

(1) Der Vertrag ist für die im jeweiligen Hauptvertrag vereinbarte Laufzeit fest geschlossen.
Sollte der Hauptvertrag keine Laufzeit beinhalten, gilt eine sechsmonatige Laufzeit als vereinbart.

(2) Die Vertragslaufzeit verlängert sich vorbehaltlich anders lautender, schriftlicher Vereinbarung zwischen uns und dem Kunden jeweils um die Dauer der Erstlaufzeit, wenn nicht eine der Vertragsparteien den Vertrag spätestens 4 Wochen vor Ablauf der Erstlaufzeit oder der verlängerten Laufzeit (= Kündigungsfrist) gekündigt hat. Kündigungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(3) Vorzeitige / freie Kündigungsrechte des Kunden innerhalb der Vertragslaufzeit werden ausgeschlossen.

(4) Das Recht zur fristlosen Kündigung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt unberührt.

(5) Im Fall der vorzeitigen Kündigung des Kunden aus wichtigem Grund bleibt unser Vergütungsanspruch unberührt. Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

(6) - 

§8 Verzug, Rücktritt

(1) Fristen für die Leistungserbringung durch uns beginnen nicht, bevor der Rechnungsbetrag bei uns nicht vollständig eingegangen ist und vereinbarungsgemäß die für die Dienstleistungen notwendigen Daten bei uns vollständig vorliegen beziehungsweise die notwendigen Mitwirkungshandlungen komplett erbracht sind.

(2) Ist der Kunde mit mit mindestens einer Zahlungen im Verzug, behalten wir uns vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen. Das beinhaltet auch die Deaktivierung aller Werbeaktivitäten sowie die Zugriffsrechte auf durch uns zur Verfügung gestellte Daten, Informationen, Programmen, SaaS (Software as a Service) und Mitgliederbereichen.

(2) Ist der Kunde im Fall der Ratenzahlung mit mindestens zwei fälligen Zahlungen gegenüber uns in Verzug, sind wir berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Leistungen einzustellen. Wir werden die gesamte Vergütung, die bis zum nächsten ordentlichen Beendigungstermin fällig wird, als Schadensersatz geltend machen. Ersparte Aufwendungen sind in Abzug zu bringen.

(4) Etwaige freie Kündigungsrechte des Kunden werden ausgeschlossen.

§9 Erfüllung

(1) Wir werden die vereinbarten Dienstleistungen gemäß Angebot mit der erforderlichen Sorgfalt durchführen und wir sind berechtigt, uns dazu der Hilfe Dritter zu bedienen.

(2) Dem Kunden ist bewusst, dass wir bis auf anderslautende und explizit schriftliche Vereinbarung die Erbringung von Dienstleistungen und nicht die Herstellung eines Werks schulden. Auf Anforderung des Kunden werden wir Auskunft über die erbrachten Dienste erteilen.

(3) Sind wir gehindert, die vereinbarten Dienstleistungen zu erbringen, bleibt der Vergütungsanspruch unsererseits unberührt, sofern uns keine direkte Einflussnahme auf den Hinderungsgrund möglich ist. Dies gilt insbesondere für technische Probleme mit Drittanbietern wie z.B. Server-Probleme oder gesperrte Konten auf Social Media Plattformen.

(4) Wir sind berechtigt, für Kunden generierte Kontakte, zur Qualitätssicherung im Namen des Kunden selbst telefonisch und schriftlich zu kontaktieren. Ein Anspruch des Kunden auf diese Form der Qualitätssicherung besteht nicht.

§10 Verhalten und Rücksichtnahme

(1) Der Kunde hat die üblichen Verhaltensweisen eines redlichen Kaufmanns uns gegenüber zu gewährleisten. Wir behalten uns vor, jede rechtswidrige und/oder unsachgemäße beziehungsweise sachgrundlose Äußerung über unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen, sei es durch Kunden, Mitbewerber oder anderweitige Dritte, insbesondere unwahre Tatsachenbehauptungen und Schmähkritiken, zivilrechtlich zu verfolgen und darüber hinaus ohne Vorankündigung zur Strafanzeige zu bringen.

(2) Der Kunde ist bei Teilnahme an unseren Programmen und (auch virtuellen) Veranstaltungen verpflichtet, den störungsfreien Fortgang an daran zu gewährleisten und unseren Anweisungen unmittelbar Folge zu leisten. Bei wiederholt festgestelltem Verstoß gegen eine einmal erteilte Anweisung sind wir berechtigt, den Kunden vorübergehend oder dauerhaft von der entsprechenden Teilnahme auszuschließen. Unser Vergütungsanspruch bleibt in diesen Fällen unberührt.

§11 Urheberrechte, Nutzungsrechte

(1) Wir haben an allen Bildern, Videos, Texten, Webinaren, Datenbanken etc., die von uns veröffentlicht werden (z.B. auf Facebook oder auf passwortgeschützten Plattformen), ausschließliche Urheberverwertungsrechte. Dem Kunden ist jegliche Nutzung dieser Inhalte ohne unsere schriftliche Zustimmung ausdrücklich untersagt. Weiterhin erhält der Kunde über die Dauer der Zusammenarbeit mit uns hinaus kein Nutzungsrecht in Bezug auf Werbetexte / Anzeigen, die von uns auf Social Media Plattformen, auf Webseiten oder innerhalb von Foren / Gruppen veröffentlicht wurden.

(2) Der Kunde erhält ausschließlich für die Dauer der Vertragslaufzeit ein einfaches Nutzungsrecht in Bezug auf die im passwortgeschützten Mitgliederbereich von uns hinterlegten Inhalte. Dieses Nutzungsrecht dient der Durchführung des individuell mit dem Kunden geschlossenen Vertrags. Der Kunde erwirbt keine Nutzungsrechte oder urheberrechtlichen Verwertungsrechte an den durch uns erstellten Webseiten, Werbeanzeigen, Werbemitteln, Grafiken, Telefonleitfäden oder sonstigen Ressourcen. Die fortgesetzte Nutzung unserer Ressourcen nach Beendigung einer Zusammenarbeit / eines Vertragsverhältnisses ist strengstens untersagt. Bei Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannte Verpflichtung gilt eine angemessene Vertragsstrafe, deren Höhe von uns im billigen Ermessen programmabhängig festzusetzen ist und die im Einzelfall bis zu 12.500,00 Euro betragen kann, uns gegenüber als verwirkt. Die Vertragsstrafe wird im Streitfall von einem zuständigen Gericht überprüft.

(3) Dem Kunden werden die Zugänge und Logins zu unseren Programmen, Inhalten und Plattformen ausschließlich für die Dauer der gebuchten Vertragslaufzeit und in der Regel höchstpersönlich überlassen. Eine Weitergabe der bereitgestellten Zugänge, Logindaten und der Inhalte unserer passwortgeschützten Online-Plattformen an nicht von uns gegenüber dem Kunden autorisierte Dritte ist strengstens untersagt. Bei Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannte Verpflichtung gilt eine angemessene Vertragsstrafe, deren Höhe von uns im billigen Ermessen programmabhängig festzusetzen ist und die im Einzelfall bis zu 12.500,00 Euro betragen kann, uns gegenüber als verwirkt. Die Vertragsstrafe wird im Streitfall von einem zuständigen Gericht überprüft.

(3) Der Zugriff durch Betriebsangehörige/Mitarbeiter des Kunden ist grundsätzlich genehmigungsfähig, muss von uns aber ausdrücklich von uns gegenüber dem Kunden genehmigt und schriftlich bestätigt werden. Wir behalten uns das Recht vor, bei festgestelltem Verstoß gegen diesen Vertragsbestandteil dem Kunden die Nutzungsrechte / Zugänge auf unbestimmte Zeit oder bis zum Ende der Vertragslaufzeit zu entziehen. Unser Anspruch auf Vergütung bleibt davon unberührt.

(5) Es ist strengstens untersagt, die vermittelten Inhalte und die zur Verfügung gestellten Vorlagen, Strategien und Konzepte an Dritte weiterzugeben, oder sie im gewerblichen Kontext an Dritte anzubieten, sofern dies nicht eindeutig mit uns abgestimmt und schriftlich bestätigt wurde. Bei Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannte Verpflichtung gilt eine angemessene Vertragsstrafe, deren Höhe von uns im billigen Ermessen programmabhängig festzusetzen ist und die im Einzelfall bis zu 12.500,00 Euro betragen kann, uns gegenüber als verwirkt. Die Vertragsstrafe wird im Streitfall von einem zuständigen Gericht überprüft.

(6) Mit Nutzung unserer Mitgliederplattformen stimmt der Kunde der Auswertung des individuellen Nutzerverhaltens und der Erhebung der damit einhergehenden Daten (auch IP- und MAC-Adresse), die Personenbezug haben können, auf der jeweiligen Plattform durch unser Unternehmen und dem Einsatz entsprechender Software für die Dauer der Vertragslaufzeit zu.

(7) Die Verletzung unserer Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sowie unserer Urheberrechte werden zivilrechtlich immer verfolgt und strafrechtlich bei der zuständigen Ermittlungsbehörde zur Anzeige gebracht.

§12 Referenzwerbung

(1) Der Kunde ist damit einverstanden, dass wir seinen/ihren Namen und sein/ihr Logo zeitlich und örtlich unbeschränkt auf unserer Webseite https://www.zeitsprungmedia.de/ und für Werbezwecke auf unseren Social Media Auftritten “Zeitsprung Media”, “Zeitsprungmedia”, “Jan Hartwich” und “Kennet Krege” verwenden dürfen, um über die Leistungserbringung bzw. Zusammenarbeit mit uns zu informieren und damit zu werben.

(2) Der Kunde gestattet uns sogenannte Testimonial-Werbung. Wir sind auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit berechtigt, in angemessener Weise mit dem Kunden als Referenz zu werben und sind entsprechend zur Nutzung dem Kunden gehörender Urheber-, Namens-, Marken- und Kennzeichenrechte berechtigt. Der Widerruf der Gestattung ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes zulässig, nicht jedoch bereits bei Beendigung des Vertrags.

§13 Haftung

(1) Wir haften dem Kunden gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen

(2) Wir haften dem Kunden gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit nur
(a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
(b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht
(Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf - in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.)

(3) Wir haften nicht für Daten- und Programmverluste. Die Haftung für Datenverlust wird der Höhe nach auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre. (In Grenzen nach Absatz 1)

(4) Unsere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –Ausschlüssen unberührt.

(5) Dem Kunden ist bewusst, dass Drittanbieter wie Facebook nach ihren Richtlinien jederzeit dazu berechtigt sind, einzelne Werbeanzeigen, Anzeigengruppen oder ganze Kampagnen zu blockieren oder zu entfernen. Weiterhin sind Drittanbieter wie Facebook dazu berechtigt, einzelne Personen von der Nutzung ihres Angebots auszuschließen. Für eine solche Vorgehensweise haften wir nicht. Unser Anspruch auf Vergütung bleibt davon unberührt.

(6) Der Kunde ist im Rahmen seiner Mitwirkungspflichten verpflichtet, uns ausschließlich solches Bild-/Video-/Tonmaterial zur Verfügung zu stellen, das frei von Rechten Dritter ist und stellt uns insoweit von jeglichen Ansprüchen Dritter die daraus ergehen - beispielsweise wegen der Verletzung geistigen Eigentums - vollständig frei.

§14 Widerrufsrecht

(1) Wir gehen ausschließlich Verträge mit Kaufleuten im Sinne des HGB beziehungsweise Unternehmern im Sinne des § 14 BGB ein. Es besteht kein Widerrufsrecht bei fernmündlich mit Unternehmern und Kaufleuten eingegangenen Verträgen, weder von Gesetzes wegen noch wird ein solches von uns anderweitig eingeräumt.

§15 Datenschutz, Einwilligung in Datenverarbeitung und Kontaktaufnahme

(1) Der Schutz personenbezogener Daten hat für uns oberste Priorität. Wir informieren daher separat in unserer Datenschutzerklärung über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie über die diesbezüglichen Rechte der Betroffenen. Der Kunde bestätigt, unsere Datenschutzerklärung vor Inanspruchnahme unserer Dienste zur Kenntnis genommen zu haben und damit einverstanden zu sein.

(2) Der Kunde versichert, bei der Datenweitergabe an uns die Vorschriften der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) einzuhalten.

(3) Sofern eine Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung zwischen dem Kunden und uns abzuschließen ist, wird der Kunde uns vor Beginn der Dienstleistungen darauf hinweisen.

(4) Der Kunde stellt uns von der Haftung wegen Verstößen gegen die EU-DSGVO und das BDSG vollumfänglich frei, es sei denn, wir haben diese Verstöße ausschließlich allein zu verantworten.

(5) Der Kunde willigt widerruflich in die Kontaktaufnahme durch unser Unternehmen im Wege von Fernkommunikationsmitteln ein. (z.B. E-Mail, SMS, Telefon, Messenger-Dienste, Post) 

(6) Der Kunde willigt widerruflich in die Speicherung und Verarbeitung sämtlicher vom Kunden bei uns hinterlassenen personenbezogenen Daten (z.B. Bewerbungsformular: Name, Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse, etc.) ein.

(7) Der Kunde willigt widerruflich in den Einsatz von Cookies innerhalb unserer Dienste, in die Auswertung, Speicherung und Zusammenführung seines Nutzerverhaltens sowie in die Verarbeitung und Übermittlung seiner bei uns hinterlassenen personenbezogenen Daten und Nutzerprofile zu Marketing- und Werbezwecken an dritte Unternehmen aus Nicht-EU/EWR-Staaten) ein.

(8) Sollte der Kunde einer Kontaktaufnahme durch nicht weiter zustimmen, muss die Einwilligung schriftlich, per E-Mail) über die nachstehende Adresse widerrufen werden: info@zeitsprungmedia.
In der Widerspruchs-E-Mail sind sämtliche Kontaktmöglichkeiten vom Kunden zu benennen, über die wir ihn nicht mehr kontaktieren dürfen. Diesbezügliche Unvollständigkeit geht nicht zu unseren Lasten. Maßgeblich ist der tatsächliche Eingang der E-Mail bei uns.

§16 Teilnahme an Seminaren und Veranstaltungen

(1) Sofern der Kunde die Teilnahme von Seminaren oder Veranstaltungen bei uns bucht, ist die Buchung verbindlich. Wir bestätigen dem Kunden die Buchung in der Regel per E-Mail.

(2) Der Kunde ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes berechtigt - nach Maßgabe der Bestimmungen gemäß Absatz 3 - von seiner Buchung zurück zu treten. Der Kunde ist verpflichtet, uns den wichtigen Grund bereits zusammen mit der Rücktrittserklärung qualifiziert nachzuweisen.

(3) Geht die Rücktrittserklärung im Fall des Vorliegens eines wichtigen Grundes bis zu 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei uns ein, entstehen Bearbeitungskosten in Höhe von 35% der jeweiligen Teilnahmegebühr. Bei weniger als 6 Wochen und bis zu 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer Rücktrittserklärung (eingehend bei uns) weniger als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Dem Kunden bleibt jedoch der Nachweis vorbehalten, dass uns kein Schaden oder ein wesentlich geringerer Schaden als in Höhe der vorgenannten Pauschalen entstanden ist.

(4)Buchungen sind nicht übertragbar, ein Ersatzteilnehmer darf nur nach vorheriger Zustimmung durch uns gestellt werden.

§17 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Uneingeschränkt gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Ausschließlich zuständig für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten zwischen uns und dem Kunden sind die Gerichte in Frankfurt am Main. Darüber hinaus behalten wir uns das Recht vor, jegliche Ansprüche gegen den Kunden auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu erheben.

(3) Erfüllungsort ist der Sitz der Hartwich Krege GbR, Frankfurt am Main.

(4) Die Vertragssprache ist deutsch

AGB Stand: Sonntag, 29.11.2020

© Vervielfältigung verboten. Alle Übersetzungsrechte sind vorbehalten

© Zeitsprung Media | Hartwich Krege GbR, www.zeitsprungmedia.de, vertreten durch Jan Hartwich und Kennet Krege, Gartenstraße 137B, 60596 Frankfurt am Main

Alle Rechte sind vorbehalten. Nachdruck, Kopieren oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Screenshot, Kopieren oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Urhebers untersagt. 

This site is not a part of the Facebook website or Facebook Inc. Additionally, This site is NOT endorsed by Facebook in any way. FACEBOOK is a trademark of FACEBOOK, Inc.